UMWELT

Ein Governance-System mit exakten Richtlinien zur Nachhaltigkeit gestattet es uns, die wirtschaftlichen, sozialen und umweltbezogenen Auswirkungen unserer Fertigungsprozesse optimal zu steuern. Diese Strategie findet ihre Grundlagen im neuen Konzept der BLUE PHILOSOPHY, das bereits heute folgende Früchte trägt: - Nutzung einer neuen, in unserem Hauptwerk installierten Fotovoltaik-Anlage, die in der Lage ist, den Jahresenergieverbrauch von etwa 600 kWh zu decken. Im Ergebnis verbessern wir dadurch das Verhältnis zur Umwelt und machen uns energetisch durch Nutzung sauberer Energie unabhängig. - Zur Anwendung gelangen neue Entwicklungsmodelle für den Bau unserer Maschinen, die den Einsatz von Energie, Rohstoffen und Betriebsmitteln minimieren. Es handelt sich um öko-innovative Prozesse, die uns die Konstruktion und den Bau energiesparender oder mit Energierückgewinnung arbeitender Maschinen ermöglichen. Unser Haus gehört seit dem Jahr 2000 dem Konsortium „Energy Industria“ des Verbandes Confindustria an, dem größten italienischen Konsortium zur Vermittlung von Elektroenergie und Gas, dem 1104 Unternehmen angeschlossen sind. Zweiter Vorsitzender des Konsortiums ist mit Massimo Carboniero der Generaldirektor von Omera.